Biologie/Chemie

Biologie wird in den Jahrgangsstufen 5 und 6 im Rahmen von Natur und Technik mit Schwerpunkt Biologie 3 bzw. zweistündig unterrichtet,  in Jahrgangsstufe 8, 9 und 10 gibt es zwei Wochenstunden Biologie.  In der Oberstufe Q11 und Q12 dann jeweils 3 Wochenstunden.

Chemie wird in den Jahrgangsstufen 9 und 10 zweistündig unterrichtet, in der Oberstufe Q11 und Q12 dann jeweils mit 3 Wochenstunden.

Zum einen in unserem aufsteigenden Hörsaal, zum anderen in unserem Übungsraum

Biologie

Wir verwenden die Lehrbücher  „Ikarus - Schwerpunkt Biologie“ aus dem Oldenburg- Verlag und „Natur und Technik“  Buchner Verlag  für die Klassen 5 und 6. In den Jahrgangsstufen 8, 9 und 10 verwenden wir "Nautilus“  aus dem Oldenburg Verlag und für die Oberstufe Natura 11 und 12 vom Klett Verlag.

Über die gültigen Lehrpläne des ISB kann man sich hier informieren:

5. Klasse:
6. Klasse:
8. Klasse:
9. Klasse:
10. Klasse:
Q11/Q12:

Anhand  eines echten Skeletts kann der Knochenbau des Menschen vom Fünftklässler erlernt werden.

Auf den Spuren der Evolution: Aus Algen (wie aus dieser Fadenalge) bilden sich Fächeralgen 

Und schließlich die ersten Landpflanzen:  Moose  ( Mikroskopie Jahrgangsstufe 8)

Im Rahmen der Humanbiologie in Jahrgangsstufe 10 können sich Schüler beim Sezieren (im Bild eine Schweineniere) selbst einen Einblick in Organe und deren Funktion verschaffen.

Chemie

Wir verwenden die Lehrbücher „ Chemie heute“  für das sprachliche Gymnasium aus dem Schrödel Verlag.  Über die gültigen Lehrpläne des ISB kann man sich hier informieren:

9.Klasse:

10.Klasse:

Q11/Q12:

Unser Angebot ist vielseitig, neben  klassischen Experimenten und den neuen, zum Teil interaktiven Medien lernen wir auch viel an Modellen,  wie z.B. hier zu sehen in Q11 :

Wie ist ein Protein aufgebaut?

Mit Hilfe von Molekülbaukästen heißt es zunächst unterschiedliche Aminosäuren bauen

(Kohlenstoff schwarz, Sauerstoff rot, Wasserstoff weiß, graue Röhren als Elektronenpaarbindung)

Die Polykondensation:

Muss wieder raus : ein Rotes, zwei Weiße, zwei graue Bindungen: es wird Wasser abgespalten!

So entsteht das Protein mit der Aminosäuresequenz   Leu-Ser-Lys-Gly-Ala-Phe- Lys-Arg-Ala